Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen oder zu Ihrem Umzug?
030 - 96 53 52 58

Corona-Hinweis Wir sind auch in der Corona-Krise wie gewohnt für Sie da!

5 Tipps, die den Umzug erleichtern

Vor allem, wenn Sie den Umzug auf privater Ebene durchführen und kein Umzugsunternehmen beauftragen, fallen viele organisatorische Dinge an, die Sie im Vorfeld regeln müssen. Ebenfalls die entsprechenden Hilfsmittel für den Wechsel in die neue Wohnung müssen Sie besorgen.

Tipp 1. Exakte Planung und hervorragende Organisation

Eine genaue Planung ist das wichtigste bei einem Privatumzug. Dafür müssen Sie frühzeitig mit der Planung beginnen, um für alle Aufgaben den Überblick zu bewahren, um so rasch wie möglich in der neuen Wohnung sein zu können. Einige Hilfsmittel, wie beispielsweise Arbeitshandschuhe, eine Malerdecke oder auch Spachtelmasse, erleichtern Ihnen den Wohnungswechsel enorm.

Tipp 2. Entsprechendes Verpackungsmaterial besorgen

Damit alle Ihre Habseligkeiten unversehrt und heil im neuen Zuhause ankommen, empfiehlt es sich, dass Sie alle Dinge gut und sicher verpacken. Vor allem Zeitungspapier ist eine preiswerte Alternative und schützt Ihr Hab und Gut. Dieses können Sie bereits einige Wochen vorher zurücklegen, ehe Sie damit beginnen zerbrechliche Gegenstände wie zum Beispiel Gläser und Geschirr großzügig damit einzupacken. Anschließend legen Sie alles vorsichtig in deinen stabilen Umzugskarton.

Tipp 3. Den Transport organisieren

Haben Sie all Ihr Umzugsgut sicher verpackt kommt der Umzugswagen von der alten Wohnung zum Einsatz, um alles unversehrt in die neue Wohnung zu bringen. Zusätzliche Hilfsmittel, wie zum Beispiel Tragegurte oder eine Sackkarre erleichtern den Transport von einem Kühlschrank oder deiner Waschmaschine. Diese Utensilien können Sie als Transportmittel bestellen und bequem nach Hause liefern lassen.

Tipp 4. Das passende Werkzeug für eventuell anfallende Arbeiten

Sehr wichtig am Umzugstag ist vor allem, dass Sie einen gut sortierten Werkzeugkoffer, bereitstellen und griffbereit zur Hand haben, der alle Herausforderungen eines Umzugs erfüllt. In diesem Koffer sollten sich Werkzeuge, wie unter anderem eine Wasserwaage, ein Akkuschrauber, sowie ein Teppichmesser und ein Schraubenzieher-Set, wie auch ein Hammer befinden. Am Tag des Umzugs wird mit Sicherheit viel geschraubt und einiges zurechtgeschnitten. Und eventuell auch ein Bild an die Wand gehängt. Mit dem entsprechenden Werkzeug erledigen Sie diese Arbeiten sehr rasch und einfach. Besitzen Sie zum Beispiel keinen Akkubohrer ist es ratsam sich diesen auszuleihen, anstatt für einen Tag ein neues Gerät zu erwerben.

Tipp 5. Freunde und Familie um Hilfe bitten

Ein Wohnortswechsel erfordert viele Helfer und einen privaten Umzug können Sie mithilfe von guten Freunden und Familie im Handumdrehen erledigen. Finden Sie keine helfenden Hände, empfehlt es sich ein Umzugsunternehmen zu beauftragen, welches Ihnen viel Zeit und Nerven spart und die komplette Organisation übernimmt, sodass Sie ohne viel Eigenaufwand bequem in die Ihre neue Wohnung wechseln können.